Stille Zeile Sechs (2020)

Stille Zeile Sechs Monika Maron Stille Zeile Sechs Die DDR Mitte der achtziger Jahre Rosalind Pokowski zweiundvierzigj hrige Historikerin beschlie t ihren Kopf von der Erwerbst tigkeit zu befreien und ihre intellektuellen F higkeiten nur noch f r d
  • Title: Stille Zeile Sechs
  • Author: Monika Maron
  • ISBN: 9783100488053
  • Page: 351
  • Format: Hardcover
Stille Zeile Sechs Monika Maron Die DDR Mitte der achtziger Jahre Rosalind Pokowski, zweiundvierzigj hrige Historikerin, beschlie t, ihren Kopf von der Erwerbst tigkeit zu befreien und ihre intellektuellen F higkeiten nur noch f r die eigenen Interessen zu nutzen Herbert Beerenbaum, ein ehemals m chtiger Funktion r, bietet ihr eine Gelegenheitsarbeit Rosalind soll ihm die gel hmte rechte Hand ersetzenDie DDR Mitte der achtziger Jahre Rosalind Pokowski, zweiundvierzigj hrige Historikerin, beschlie t, ihren Kopf von der Erwerbst tigkeit zu befreien und ihre intellektuellen F higkeiten nur noch f r die eigenen Interessen zu nutzen Herbert Beerenbaum, ein ehemals m chtiger Funktion r, bietet ihr eine Gelegenheitsarbeit Rosalind soll ihm die gel hmte rechte Hand ersetzen und seine Memoiren aufschreiben Trotz Rosalinds Vorsatz, nur ihre Hand, nicht aber ihren Kopf in den Dienst dieses Mannes zu stellen, kommt es zu einem Kampf um das St ck Geschichte, das beider Leben ausmachte, in dem der eine erst Opfer dann T ter war, und als dessen Opfer sich Rosalind f hlt Die Auseinandersetzung mit Beerenbaum l t sie etwas ahnen von den eigenen Abgr nden und den eigenen F higkeiten zur T terschaft Stille Zeile Sechs ist die Adresse Beerenbaums, eine ruhige gepflegte Gegend f r Priviligierte, weit entfernt von dem, was in den Stra en der DDR vor sich geht.
Stille Zeile Sechs Monika Maron

  • [KINDLE] ½ Stille Zeile Sechs | by ☆ Monika Maron
    351 Monika Maron
  • thumbnail Title: [KINDLE] ½ Stille Zeile Sechs | by ☆ Monika Maron
    Posted by:Monika Maron
    Published :2019-012-02T22:16:04+00:00

One thought on “Stille Zeile Sechs

  1. Stephan Frank

    Wieder mal ein Blick in das fuer mich eigentlich gaenzlich ausserhalb meines Erfahrungsbereiches liegende Leben in einem Regime wie der DDR.Und zudem aus einer sehr weiblichen Perspektive.Anstrengende Lektuere, jedoch hervorragend in Worte gekleidet Die kleinen surrealen Einsprengsel sind exzellente Beispiele fuer Realitaetsflucht und Sehnsuechte Das Problem des Opfer werden Taeter wird hier ganz anschaulich demonstriert.

  2. Matthew

    Frosty but eventually likeable story of an East German woman disillusioned by Communism Picked this up on a whim at a used bookstore the other day Quick read, though of course there were lots of cultural referents that went over my head.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *